Bulli Hacks – Reisen mit Baby

Bulli Hacks – Reisen mit Baby

Mit Baby unterwegs zu sein ist manchmal herausfordernd. Im Laufe der letzten Monate haben wir viele Erfahrungen gemacht und waren in vielen Situationen sehr kreativ, um für Enno mal eine Spieleumgebung zu finden oder ihn vor Mücken zu schützen.

Unsere besten Hacks und was du unbedingt auf deine Reise mitnehmen solltest, haben wir hier für dich zusammengestellt:

AUTOFAHREN

Nachdem unser Kleiner die ersten 2000 Kilometer quasi beim Motorstart in einen Tiefschlaf gefallen ist, hat er mitten in den Bergen von Bosnien beschlossen, dass er Autofahren nicht mehr mag.

Unsere Hacks:

  • Spielzeug in Greifweite aufhängen, am besten es macht Geräusche
  • Fenster verdunkeln, der Ausblick überfordert manchmal
  • Einen Spiegel aufhängen

ZEIT ZUM TOBEN  – IM BUS

Morgens oder bei schlechterem Wetter wollten wir Enno ermöglichen trotzdem ausgiebig Zeit zum toben zu haben.

Unsere Hacks

  • Spann Seile oder eine Wäscheleine im Bulli, z.B. an den Handgriffen. Dort kannst du Spielzeug rangeklippen.
  • Windelfrei toben: Ein wasserdichtes Bettlaken und saugende Molton Tücher mitnehmen
  • Kissen und eine Tagesdecke verwandeln das Bett in einen Wohlfühlort am Tag

ZEIT ZUM TOBEN  – VOR DEM BUS

Unsere Hacks:

  • Save Zone: Picknickdecke mit wasserdichtem Boden ausbreiten. Sie ist auch auf feuchtem Untergrund  sehr praktisch. Darüber ein Mückennetz spannen. Das Netz kannst du am besten mit dünnen Seilen an Bäume oder irgendwas in der Umgebung spannen.
  • Spielebogen: Unser Reise-Spielebogen war der Hit! Wenn wir mal 4 Hände beim Packen gebraucht haben, konnte sich Enno super kurz selbst beschäftigen
  • Es war für uns alle super schön unsere Umgebung haptisch zu erkunden. Daher haben wir mit Enno ganz bewusst jeden Zeltplatz erkundet und mal mit den Füßen im Sand gespielt, Tannenzapfen bestaunt oder Gras gerupft.

AM STRAND

  • Sonnenschutz: Je nachdem wo ihr seid, könnt ihr euch unterschiedlich ausstatten.
    • Im Süden war der Sonnenschirm hilfreich, die Strandmuschel viel zu heiß!
    • im Norden war die Strandmuschel gegen Wind und Sonne gleichzeitig super
  • Wäscheleine oder ähnliches, um vom Schirm/ der Strandmuschel Spielzeug runterzuhängen.
  • Sand: Je mobiler das Kind, desto schwerer ist es den vielen Sand abzuhalten. Ist dein Baby voller Sand, kannst du Babypuder auf die Stellen streuen, dann lässt sich der Sand direkt abwischen. Wir haben das allerdings nicht gemacht, sondern sind nach dem Strand immer mit Enno unter die Dusche gegangen.
  • Beschäftigung: Klar, mal die Füße ins Wasser oder im Sand buddeln, Leute beobachten oder den Himmel bestaunen sind wunderbar! Aber wir haben immer einige Spielzeuge gebraucht, um unseren Kleinen bei Laune zu halten. Bunte Bikini Bänder, Sonnenbrillen und Co sind allerdings meist Spielzeug genug

MÜCKEN

Das Baby schläft im Bett und die Tür soll offen bleiben, damit ihr es hört. Aber was ist mit den Mücken?

Unsere Hacks

  • Wir haben ein Mückennetz mit Magneten für die Tür gebastelt.
  • Wir hatten außerdem ein großes Mückennetz dabei, das wir bei Bedarf über die leicht offene Kofferraumklappe geworfen und mit starken Magneten festgemacht haben

FAZIT:

Jedes Baby und jede Familie hat andere Herausforderungen. Diese Hacks haben uns sehr geholfen und wir hoffen, dass sie dir ebenfalls nützlich sind oder dich zumindest ermutigen selbst kreativ zu werden. Entscheidend ist genau hinzusehen was das Baby gerade braucht und natürlich auszuprobieren, was du im Bulli gerade basteln kannst.

Viel Spaß auf eurer Reise.

Du hast weitere Fragen?

Schreib uns gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.